SV Grün-Gelb Hohenbocka 1923 e.V.   Abt. Fußball 
eine  private Homepage von Thomas Zinke (neu 2016 / Start 2009)

Saison 2018/19 in der Spielgemeinschaft Hohenbocka / Peickwitz II

1. Pokalrunde am 19.08.2018:

 

Pokal Vorrunde am 12.08.2018:

 Abschlussfeier mit Kremser- Fahrt und Abendessen:

14.07.2018 Saisonabschluss

 

Am 16.06.2018 verlor Bucke beim Sportfest das letzte Punktspiel gegen Sallgast mit 2:5. Ein Freundschaftsspiel einer gemischten buckschen Mannschaft gegen die angereisten befreundeten Fußballer aus Žamberk (Tschechien) ging 4:4 aus.

Bilder-Link von Susen Gunder, einfach anklicken

 

25. Spieltag am 09.06.2018:

 

Schraden - SG Hohenbocka II 1:2

1. Kreisklasse Süd - 25. SpieltagSpielsteno: Dorf- und Sportverein Schraden: Nico Arndt, Benjamin Reichel, Marco Auersch, Nikolas Opitz, Hannes Hoffmann, Steven Herrig (75. Jan Reichel), Erik Päckert, Martin Redlich, Tino Ludwig, Tobias Rathmann (40. Cedric Sickert), Patric Watzig - Trainer: Heiko KohlhoffSG Hohenbocka / Peickwitz II: Marcel Micklich, Norman Hübner, Patrick Irrgang, Steffen Schreiber, Martin Weidner, Adam El-Nemr (89. Steffen Weidner), Dennis Bergmann, Andre Schrock, Nico Jung, Danilo Büttner, Alexander Werner - Trainer: Steffen WeidnerSchiedsrichter: - - Zuschauer: 36Tore: 0:1 Andre Schrock (69.), 0:2 Andre Schrock (72.), 1:2 Tino Ludwig (85.)

 

24. Spieltag am 02. / 03.06.2018:

23. Spieltag am 26. / 27.05.2018:

Nachholspiele am 19.05.2018:

 22. Spieltag am 13.05. um 15 Uhr:

 

Das Nachholspiel vom 14. Spieltag in Hohenleipisch III am 09.05.2018 hat Bucke 2:0 verloren.

 

Nachholspieltag, 06.05.18:

16. Spieltag als Nachholspieltag: am 01.05.2018: 

 

21. Spieltag am 30.04.2018, Hohenbocka hatte spielfrei: 

 

20. Spieltag am 21. / 22.04.2018:

 

19. Spieltag am 14. und 15.04.2018:

 

18. Spieltag am 07. / 08.04.2018

17. Spieltag am 24. / 25.03.2018:

 

 abgesagt : 

 

15. Spieltag am 16. / 17.12.2017:

 

Rückrundenbeginn mit 5 Absagen, 14. Spieltag am 10.12.2017:

 

13. Spieltag am 02. / 03.12.2017: 

1:0 Mann (11.), 2:0 Lichtenberger (66.), 3:0 Mann (76.)                                                             Zuschauer: 65

12. Spieltag am 26.11.2017, mit 4 Absagen:

 1:0 Schrock (8.), 2:0 Hübner (11.), 2:1 Manig (83.)                                            Zuschauer: 60

 

11. Spieltag am 18. / 19.11.2017: 

Nachholespiel am 12.11.2017:

Hohenleipisch III   --  Hosena  2:0

10. Spieltag am 04. / 05.11.2017: 

1:0 Werner (3.), 1:1 Meinert (31.), 1:2 Meinert (53.), 2:2 Werner (60.), 3:2 Schreiber (84.), 3:3 Meinert (87.)                                 Zuschauer: 25

9. Spieltag mit 4 Absagen (29.10.17):

 

8. Spieltag am 21. und 22.10.2017:

Lok Calau II - SG Hohenbocka II 1:1

1:0 Hoffmann (44.), 1:1 Schrock (65.)                        Zuschauer: 25 

7. Spieltag am 14. / 15.10.2017:

SG Hohenbocka II - Großkmehlen 1:3

0:1 Azeredo De Souza (45.), 0:2 Azeredo De Souza (75.), 0:3 Lindemann (78.), 1:3 Irrgang (81.)                     Zuschauer: 28 

 

6. Spieltag  (08.10.) :

SG SFB FC 08 II - SG Hohenbocka II 3:1

0:1 Werner (13.), 1:1 Kabbaj (42.), 2:1 Kabbaj (81.), 3:1 Kabbaj (84.)                                               Zuschauer: 40 

 

 

 

5. Spieltag am 24.09.2017:

SG Hohenbocka II - Annahütte II 2:1  

0:1 Fenger (55.), 1:1 Werner (60.), 2:1 Werner (81.)                                  Zuschauer: 49 

4. Spieltag und das Derby am 16.09.2017: 

0:1 Hirschfeld, Christian (28.), 1:1 Werner (51.), 2:1 Werner (67.), 3:1 Büttner, Danilo (70.)                       Zuschauer: 145 

Hosena schreibt:

(berichtigter Artikel, kursiv die ausgeblendeten Teile der ersten Version)

Derbysieg ging an den Gastgeber

 

Am vergangenen Samstag, dem 19.09.2017 pilgerten wieder 160 Zuschauer zum Derby Hohenbocka gegen Hosena.

Kurz nach dem Anpfiff wurde dem kürzlich verstorbenen ehemaligen Sportfunktionär Roland Rieger gedacht. Die Trauer beider Mannschaften über den Tod unseres langjährigen
Sportfreundes der SG Grün-Gelb Hohenbocka brachten Spieler wie Zuschauer mit einer Schweigeminute zum Ausdruck. Sein stets aktives Wirken um den Fußball wird uns immer Ansporn und Verpflichtung sein.

Hosena/Großkoschen,  die sich als Absteiger aus der Kreisliga im Neuaufbau befinden, hatte sich in den ersten drei Spielen mit einem Sieg und zwei deftigen Niederlagen gegen Calau und Ligaprimus Großkmehlen nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Hohenbocka, die sich durch die Fusion mit dem jungen, aufstrebenden Fußballneuling Germania Peickwitz  unter der Leitung des ehemaligen Hosenaers Ingo Amsel  auf einigen Positionen verstärkt hatten und nach vielen Heimpleiten gegen Hosena nun endlich die Punkte mal im Waldstadion lassen wollten,  gingen von der ersten Minute sehr früh auf den Ball. Bei Hosena machte sich das Fehlen von Torwart Schön sowie Bonk und Rüdiger bemerkbar.

In der vierten Minute ein langer Ball von Hohenbocka und bei Abwehrchef Schweitzer und Ersatztorwart Martini verließen sich einer auf den anderen. Zum Glück konnte der Stürmer von Hohenbocka die Unstimmigkeit nicht zu seinem Gunsten nutzen, Glück gehabt!!!!!

Leider musste man als Außenstehender schon in den ersten Minuten  feststellen,  dass Hohenbocka  durch hohen Laufaufwand und aggressives Anlaufen die Hosenaer zu Fehlern zwang. Aber wie nun mal Fußball so ist, in der 8. Minute bekommt Schmidtke den Ball, legt ihn sich mit dem Kopf am Verteidiger vorbei und steht allein vor Heimtorwart … aber leider vergab er diese Chance.

Hohenbocka agierte nun mit langen Bällen, wobei man sagen muss, dass die Abwehr von Hosena manchmal viel Glück hatte, nicht in Rückstand zu geraten. Aber nun kommt wieder eine alte Fußballweisheit zum Tragen..  (Machst du die Dinger vorn nicht rein, klappert´s hinten!)

So in der 28. Minute: Ecke von rechts, Abwehr durch die Mitte, der auf seiner linken Seite sehr agile Christian Hirschfeld lief in Position und nahm den Ball Volley aus der Luft, 0:1. Hohenbocka etwas geschockt, wurde immer wieder von André Schrock motiviert. (hier ging es unter die Gürtellinie von unserem Kapitän in seinem Beruf und dem Fordern von Karten)

Hosena hatte noch einige brenzlige Situationen zu überstehen, aber brachte den knappen Vorsprung in die Halbzeit.

Gleich nach dem Anpfiff machte Hohenbocka klar, dass sie so schnell wie möglich den Ausgleich erzielen wollten, was ihnen auch 6 Minuten nach Wiederanpfiff nach einer Ecke gelang. Spieler Werner brachte den Ball über die Linie.

Nun begannen sehr turbulente 40 Minuten, wobei das Schiri-Trio seinen Anteil dazu beitrug. Schrock, der immer und immer wieder bei jedem Foul die gelbe Karte forderte (aber selbst auch gelbwürdig austeilte…), erkämpfte sich sehr robust aber fair den Ball und schlug ihn auf halb rechts. Der Spieler Büttner  schoss flach und scharf und  Torwart Martini ließ den Ball prallen. Werner setzte nach,  2:1 in der 67. Minute. Hosena wollte nun auch schnell zum Ausgleich kommen, spielte bis zum Straffraum gefällig, aber der finale Pass fehlte. Leider wurde Hosena vom Schiri ein glasklarer 11Meter.

Hosena rannte nun mit Mann und Maus an. Wieder ein langer Ball von Schrock, Werner spitzelte den Ball am zu schnell rauslaufenden Torwart Martini vorbei, Schweitzer, der noch retten wollte, rutschte aus, 3:1 in der  71. Minute.

Neunzehn Minuten waren noch zu spielen bis auch André Schrock endlich mal gelb sah. Nach einer Ecke vom  eingewechselten Wojciechowski stand Schmidtke allein vorm Tor, vergab aber kläglich. Zimmerman und Kucher hätten noch verkürzen können, aber es sollte nicht sein.

Wieder ein langer Ball, Martini lief diesmal richtig raus, spielte den Ball mit dem Fuß am heranstürmenden Werner vorbei, völlig unbedrängt sprang ihm der Ball gegen den angelegten Arm,  die Bank von Hohenbocka forderte Freistoß und Rot und der Schiri gab diesem Fordern nach …

Der glücklose Schmidtke ging daraufhin ins Tor. In der Nachspielzeit wurde Kucher von Schrock gelbwürdig zu Fall gebracht, der resultierende 11-Meter wurde von Karsten Wojciechowski vergeben…..  Abpfiff

Hohenbocka hatte sich nach gefühlten 20 Jahren diesen Heimsieg verdient, weil sie aggressiver zu Werke gingen. 

Andreas Picka, veröffentlicht von Oliver Schneider SV Blau-Gelb Hosena am 28.09.2017  18:38Uhr

3. Spieltag am 09. / 10.09.2017: 

 

2. Spieltag am 27.08.2017: 

 

 1. Spieltag am 19. und 20.08.2017:

 

1. Pokalrunde am 13.08.2017:

 

Pokalvorrunde, am 06.08.2017 fanden beide Spiele in Bucke statt:

       Hohenbocka gegen Grünewalde 4:2 und Peickwitz gegenTettau/Frauendorf 2:1

Spielplan 2017 / 18 : 

 

 

die vergangene Saison 2016/17:

alte Saison Gewinnauslosung Eintrittskarten: 1. Platz 536, 2. Platz 620, 3. Platz 240

26. und letzter Spieltag am Samstag, den 17.06.2017:

 

25. Spieltag am 10.06.2017:

Hohenbocka - Grünewalde  2:0

1. Kreisklasse Süd - 25. Spieltag
1:0 Bethke (45.), 2:0 Bethke (85.)                                     Zuschauer: 34
 

 

 24. Spieltag am 28.05.2017: 

SV Schwarzh. - Hohenbocka  1:7
1:0 Admassu (9.), 1:1 Schrock (40.), 1:2 Büttner (52.), 1:3 Bethke (63.), 1:4 Schrock (67.), 1:5 Becker (77.), 1:6 El-Nemr (82.), 1:7 Büttner (90.)  
                                            Zuschauer: 22 

 

 23. Spieltag am 21.05.2017: 

Hohenbocka - RW Wormlage  6:2

1. Kreisklasse Süd - 23. Spieltag1:0 Bethke (4.), 2:0 Bergmann (13.), 3:0 Tas (19.), 4:0 Bethke (35.), 5:0 Schrock (39.), 5:1 Michalak (50.), 6:1 Bethke (55.), 6:2 Jungnickel (83.)                                                               Zuschauer: 36

 

Sallgast - Hohenbocka  5:1 am 14.05.2017:

1. Kreisklasse Süd - 22. Spieltag1:0 Lüdeck (4.), 2:0 Mann (5.), 3:0 Buhlert (31.), 4:0 Buhlert (40.), 5:0 Maier (45.), 5:1 Bethke (51.)                      Zuschauer: 35

 

 

Schraden - Hohenbocka  0:2    am 07.05.2017

 

0:1 Schrock (4.), 0:2 Stecklina (45.)                               Zuschauer: 50 

 

Nachholspiel vom 15. Spieltag

21. Spieltag am 29. / 30.04.2017:

Großkmehlen - Hohenbocka  3:1

1:0 Großer (2.), 2:0 Großer (16.), 3:0 Großer (38.), 3:1 Bethke (61.)                 Zuschauer: 35

 

 

20. Spieltag am 22. / 23.04.2017: 

Hohenbocka - SG SFB FC 08 II   0:2

0:1 Mieke (16.), 0:2 Edinger (71.)                                                 Zuschauer: 39 

19. Spieltag am 08. / 09.04.2017: 

0:1 Büttner (44.), 0:2 Stecklina (52.), 0:3 Bondarcuk (55.), 1:3 Schulz (61.), 2:3 Schulz (71.), 3:3 Eigentor (85.)

 

 18. Spieltag am 01. / 02.04.17: 

Hohenbocka - Peickwitz  1:4

0:1 Nopper (45.), 0:2 Amsel (48.), 1:2 Bondarcuk (81.), 1:3 Nopper (FE 84.), 1:4 Sprunk (89.)                Zuschauer: 323 

 

17. Spieltag am 25. / 26.03.2017:

 

SV Ortrand II - Hohenbocka  1:8
0:1 Schrock (3.), 0:2 Schrock (16.), 0:3 Schrock (16.), 1:3 Eisleben (23.), 1:4 Hapke (38.), 1:5 Schrock (58.), 1:6 Nawe (70.), 1:7 Büttner (77.), 1:8 Bondarcuk (87.)                                                     Zuschauer: 35

 16. Spieltag am 19.03.2017:

Tore: 1:0 Stecklina, 1:1 Lesche, 1:1 ...., 1:2 .... , 1:3 ....., 1:4 ...., 2:4 Büttner  

Nachholspiel vom 12. Spieltag am Sonntag (12.03.2017): 

Grünewalde - Hohenbocka  2:1

1:0 Pietzsch (17.), 1:1 Büttner (39.), 2:1 Pietzsch (53.)                                            Zuschauer: 35 

 

 

mit nur 2 Punkten wieder Letzter in der Hosenaer Halle beim Lautaturnier am 21.01.2017

 

14.01.2017
Letzter Platz aber Bester Spieler mit Tobias Stecklina, 14.01.2017 in Bernsdorf

 

 Die Kreisklasse - Mannschaft 2016 

Abgänge:    Hapke Robert, Jacob Tom, Kubisch Frank, Günther Steve, Neumann-Nitsche Jonny, (Krautheim Sven, Petsch Christian)

Zugänge:    Stecklina Tobias, Neumann Sebastian

 

Nachholspiel am 05.03.2017 vom 14. Spieltag: 

 

15. Spieltag am 18.12.2016: 

14. Spieltag am 11.12.2016:  

13. Spieltag am 03. / 04.12.2016:

Hohenbocka - FSV Lauchha. II  1:2

0:1 Ernst (24.), 0:2 Pospischil (30.), 1:2 Stecklina (51.)                                    Zuschauer: 21 

12. Spieltag, 26. / 27.11.2016:  

Der  11. Spieltag, 19. / 20.11.2016: 

Hohenbocka - SV Schwarzh.  3:0

1:0 Hapke (44.), 2:0 Stecklina (61.), 3:0 Reeh (90.)                             Zuschauer: 34

 

 

10. Spieltag: 

RW Wormlage - Hohenbocka  3:1

1:0 Jungnickel, 2:0 Michalak, 3:0 Zuchel, 3:1 Bondarcuk (88.)                             Zuschauer: 26

 

Und hier wieder unsere Fußballtribüne von und mit M. Jähnig: 

9. Spieltag,  Sonntag, 30.10.2016    Hohenbockaer SV  - Sallgast

Heute stand das Duell gegen Sallgast auf dem Plan. Bucke wollte natürlich - nach der guten Vorstellung der letzten Woche motiviert - auch Punkte zu Hause behalten. 

Die erste Halbzeit verlief relativ ausgeglichen. Echte Torchancen ließen sehr lange auf sich warten, erst um die 25. Minute gab es zwei erste Torschüsschen auf beiden Seiten.  Und kurz vor Ende der ersten Hälfte setzte Sallgast einen Freistoß aus 20m nur knapp übers Tor.     Halbzeit 0:0.

Um die Zuschauer bei Laune zu halten, musste jetzt also auch mal etwas passieren…  Und die 2. Halbzeit hatte dann auch einiges mehr zu bieten… waren es versemmelte Torchancen auf der einen oder die Glanzparaden auf der anderen Seite. 

Sallgast machte nun mehr Druck und mühte sich, ließ aber einiges, darunter zwei  mehr als hundertprozentige Chancen, liegen. Den Rest machte die Abwehr um Schrocki oder letztendlich Christian zunichte.  Bucke verteidigte mit Mann und Maus und hoffte auf Konter. Die Einwechslung von Tobias brachte noch mal frischen Wind, aber letztendlich blieben alle Vorstöße in der Sallgaster Abwehr hängen. 

Am Ende war die Freude über den Punktgewinn auf Buckscher Seite und Sallgast ärgerte sich zwei  Punkte verloren zu haben.

Weiter so Jungs J 

Bis Samstag, 5. November um 13:00 Uhr in Wormlage...

                                                                                                                                                    Mara

 

 

 

 

8. Spieltag, 22./23.10.16:

Und hier wieder unsere Fußballtribüne von und mit M. Jähnig: 

Sonntag, 23. Oktober 2016     SG Senftenberger FC II/Elastisch Senftenberg  -  Bucke    

Das Spiel begann gleich mit einem Paukenschlag. In der 5. Minute - der Bucksche Torwart war geschlagen - hielt Christoph mit einem Reflex, den man jedem Torwart wünscht, den Ball auf der Linie. Die logische Konsequenz war leider der Feldverweis und ein Elfmeter, der sicher verwandelt wurde.

Damit stand Bucke ab der 5. Minute mit nur noch 10 Mann und einem Tor im Rückstand da. So lautete der Plan für heute eigentlich nicht, aber die MANNSCHAFT, die mit Eigentlich-die-Fußballschuhe-schon-längst-an-den-Nagel-gehangen-Leuten aufgefüllt war und die Ersatzbank voll mit Invaliden hatte, ließ sich das nicht anmerken. 

Die ganze Zeit über sahen wir ein ausgeglichenes Spiel mit zwischenzeitlich vielleicht leichten Vorteilen für SFB. Aber Bucke hatte auch immer wieder gute Szenen. Ein Freistoß von Anne, ging leider ganz knapp am linken Eck vorbei und auch Stefan und Toni konnten sich gut durchsetzen und zumindest sprangen schon mal ein paar Ecken raus.   Halbzeit.

Weiter ging´s nach dem Pausentee und es blieb weiterhin sehr ausgeglichen. Senftenberg hatte wie Bucke keinen Vollstrecker und die Abwehrreihen immer ein Bein oder Kopf dazwischen. Und langsam merkten aber auch die Jungs auf dem Platz, dass hier mehr als nur verteidigen und schlimmeres verhindern drin waren. Sie rissen sich heute mal wieder richtig den Arsch auf und waren dem 1:1 zwischenzeitlich näher als SFB der weiteren Führung – wie gesagt Bucke mit einem Mann weniger.

Letztendlich gewinnt SFB FC II/Elastisch SFB glücklich durch den Elfmeter in der 5. Minute. Aber die Jungs haben heute gezeigt, dass sie doch noch kämpfen können. Sie haben sich zwar noch nicht dafür belohnt, aber jetzt ist wieder Hoffnung da.  ;-)))  

Bis nächste Woche Sonntag, dann schon um 13 Uhr,  in Bucke gegen Sallgast.

                                                                                                                                                                                        Mara

7. Spieltag am 15. / 16.10.2016: 

 Und hier wieder unsere Fußballtribüne von und mit M. Jähnig: 

Sonntag, 16.10.2016   Hohenbocka – Großräschen II

Viel gibt es zu diesem Spiel irgendwie nicht zu berichten. 

Großräschen spielte den besseren Fussball, konnte aber lange Zeit nichts ausrichten. Erst in der 24. Minute nach einem Freistoß vom linken Strafstoßeck gelang einem völlig allein gelassenen Räschner per Kopf das Führungstor. Zehn  Minuten später erhöhten die Gäste nach einem Alleingang und einem Torwart-Tunnel auf 0:2.

Von Bucke waren bis dahin leider nur eine Ecke und ein verschlafener Abpraller als gefährlich zu bezeichnen, aber die Lautstärke der Spieler untereinander war Weltklasse.  Hohenbocka wirkte mehr als ratlos und versuchte sich zu wehren…. Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte es den Anschein, dass die Einwechslungen etwas frischen Wind hereinbringen würden. Aber es konnten auch jetzt keine Möglichkeiten herausgespielt werden.  Im Gegenteil, das Tor des Tages erzielte ein Räschner … von links mit dem Außenrist über den Torwart gelupft … und damit 0:3 aus Buckscher Sicht.

Für den Anschlusstreffer bedanken wir uns bei Toni - Elfmeter 1:3, zumindest hat Bucke einen sicheren Elfmeterschützen.

So Jungs, dann lasst Euch mal was einfallen für die nächsten Spiele…

Bis Sonntag, 23.10. um 14:00 Uhr dann  in Senftenberg.

                                                                                                                                                                  Mara

 

0:1 Wenske (24.), 0:2 Schulz (34.), 0:3 Knorr (61.), 1:3 Reeh (67.)                            Zuschauer: 55 

 

 

 

 

(die Fußballtribüne in Vertretung für M. Jähnig)

6. Spieltag, Sonntag, den 02.10.2016, Peickwitz gegen Hohenbocka              

Das erste Derby gegeneinander im Punktspielbetrieb war gut vom Platzherren vorbereitet und wurde mit 326 Zuschauern auch dementsprechend angenommen.

Peickwitz spielte den technisch besseren Fußball, Bucke war robuster und resoluter am Ball. So verlief die erste Halbzeit torlos. Zwei Foulspiele von Martin, eines von Toni und einer verbalen Kritik vom Trainer Steffen, ergaben Ermahnungen vom rigorosen Schiri Kazmirerowski. Auch David musste nach einem harmlosen Pressschlag eine gelbe Karte hinnehmen. Spielerisch hatte Peickwitz mit Adis Sohn in der 20 Min. die erste Gelegenheit. Der Kopfball vor dem leeren Tor sprang aber nur auf die Latte. Bucke konnte mit einem Distanzschuss von Danilo auch eine Chance vermelden. Es folgte wieder ein Eckball vom Gastgeber, diesen Kopfball konnte Christian souverän halten.

Die zweite Halbzeit begann gleich mit einem Distanzschuss von Peickwitz, den Christian wieder überragend hielt. In der 52 Min. konnte der einlaufende Sprunk eine Freistoßflanke über die Linie drücken. Praktisch im Gegenzug vom Anstoßpunkt weg, flankte Chrisy von rechts, Skooby nahm den Ball super mit und schob am zögernden Torhüter sicher vorbei zum Ausgleich. Eine seltsame Ruhe in der Bahndammarena, nur die Buckschen feierten und auch die bei uns stehenden Hosenaer. Nun war das Spiel ausgeglichen und wurde auch von Peickwitz härter geführt. Auf einen Pfostenschuss in der 69 Min. folgten nun zwei gelbe Karten gegen die Amselbrüder. Nach 10 Minuten fand Peickwitz aber wieder zum Spiel und Christian musste mit einer Glanztat zur Grundlinie klären. Aus dieser Ecke folgte im Gewusel vor unserem Tor das 2:1. Regelwidrig spielte ein Peickwitzer den Ball klar mit der Hand und schob aus kurzer Distanz ein. Dass alle Grün-Gelben „Hand“ riefen und nicht weiter spielten, überzeugte den Schiri nicht. Anne ging nun mit nach vorn, und schon lief ein Konter auf unser Tor. Christian konnte wieder im Herauslaufen allein klären. Es folgten noch zwei gelbe Karten für Danilo und Toni, obwohl das Spiel in keinem Fall unfair geführt wurde. Der Schiri ließ 4 Min. nachspielen. Der Gastgeber nutzte dies in der 93. Minute nach einem Einwurf zu einem Torschuss aus gut 20m zum 3:1 Endstand.

Durch die grün-gelbe Brille wäre ein Remis gerecht gewesen. Bucke hat ein gutes Spiel gemacht, Peickwitz ist im Heimspiel belohnt worden. Für die Zuschauer wurde einiges geboten.

Eben ein Nachbarschaftsduell !!!                                                                                        Thomas

 

Und hier wieder unsere Fußballtribüne von und mit M. Jähnig:

5. Spieltag,  Sonntag, 25.09.2016    Hohenbockaer SV  - Eintracht Ortrand II

Hohenbocka begann richtig gut. Die erste Viertelstunde fand fast nur in der Ortrander Hälfte statt. Eine Riesenmöglichkeit hatte Martin nach 10 Minuten als er zum Flugkopfball ansetzte, der Ball aber ganz knapp am Tor vorbeiging. Bucke erarbeitete sich weitere Möglichkeiten, wie immer durfte es jeder einmal versuchen, bis Christoph sich in der 21. Minute ein Herz nahm und aus der zweiten Reihe abzog. Tor,  1:0.

Auf der Gegenseite prüfte Bucke kurz danach mit einem Querschläger  den eigenen Torwart – kurzer Atemaussetzer auf den Rängen – aber alles gut….

Toni  versuchte sich dann per Kopf nach einer Ecke und auch kurz vor der Pause war wieder lustiges „Aufs-Tor-Geballer“ angesagt… wie so oft jedoch ohne Ergebniskorrektur, leider.

Aber auch Ortrand wurde stärker (gemacht). Und der Bucksche Torwart hatte bis zur Halbzeit noch einiges zu tun.

Zur 2. Halbzeit begann das Warten auf das fällige Tor und nach einer knappen halben Stunde Spielzeit kullerte der Ball dann doch tatsächlich ins Ortrander Tor. Der Ortrander Torwart hatte sich so ziemlich verschätzt und den Ball schon am Tor vorbei gesehen. Ok, gut für uns. 2:0

Kurz danach kommt es zum 2:1. Hier sah wiederum der Bucksche Torhüter nicht so gut aus. Naja, abhaken und weiter.  Und so brauchte man auf der Gegenseite auch gleich wieder mindestens drei Schussversuche für KEIN Tor. 

Die Belohnung dafür kam prompt. Eine schön herausspielte Möglichkeit von Ortrand wird zum 2:2 verwandelt.

Dann hieß es noch eine knappe halbe Stunde zittern, bis es endlich vorbei war….

Wie so oft hatte es Bucke nicht geschafft, die Möglichkeiten zu verwerten.  Der Gegner konnte seine knappe Hand voll Chancen in 2 Tore verwandeln. Schade, für die gute erste Hälfte haben sich die Jungs nicht belohnt.

Auf ein Neues…  Bis nächste Woche in Peickwitz J   

 

 4. Spieltag am 17. / 18.09.16: 

SG Tettau - Hohenbocka  4:1
1:0 Lesche (30.), 2:0 Lesche (34.), 3:0 Lesche (42.), 3:1 Weidner (63.), 4:1 Lesche (87.)                 Zuschauer: 49
 

 

Und hier wieder unsere Fußballtribüne von und mit M. Jähnig:

3. Spieltag,  Sonntag, 11.09.2016    Hohenbockaer SV  - Aufbau Großkmehlen

Und wieder einmal hieß der Gegner Großkmehlen. Nachdem man im Pokal vor fünf Wochen als Sieger vom heimischen Platz ging und die Vorsaisonduelle mit einem Sieg und einer Niederlage für Bucke ausgingen, konnte man für dieses Spiel also wieder einiges an Spannung erwarten. Dachte man zumindest.

Die erste Hälfte der 1. Halbzeit muss ganz klar zugunsten von Großkmehlen gewertet werden, zum Glück ohne in Zahlen größer als Null darstellbare Ergebnisse…

Nach der Trinkpause jedoch und wie aus dem Nichts und einem Einwurf setzte Toni zum Hammer an und netzte ein. Und es stand 1:0 für Bucke in der 31. Min. Bis zur Halbzeit hätte man sogar noch nachlegen können, aber weder Christoph noch Anne gelang das.

Damit war die erste Halbzeit Geschichte, Spielanteile mittlerweile bei 50:50, aber Bucke wenigstens mit dem Treffer. 

Die zweite Hälfte ging somit ziemlich ausgeglichen weiter, aber so richtig spannend wurde es einfach nicht,  Hitze hin oder her. Hin und wieder konnte man mehr Zug zum Tor auf Buckscher Seite erkennen, aber meist war noch vor dem 16er Schluss. 

Dann kam Großkmehlen nach einem Freistoß von der Mittellinie gefährlich vors Tor. Aber der Abschluss aus kurzer Distanz wurde vom Buckschen Torwart auf der Linie super pariert.  Kurz danach auch noch ein hoher Ball abgefangen….

Mittlerweile waren wir auch schon in der Schlussviertelstunde angekommen und auf einmal schien sich das Blatt zu wenden, Kmehlen machte wieder mehr Druck.  Aber Bucke nahm sich Zeit, wollte das Spiel über die Zeit bringen und vergaß einfach ein paar Gegenspieler, die so am und im 16er rumstanden. Kmehlen musste was machen, wenn sie hier noch was reißen wollten. Naja und was soll ich sagen:  Sie machten … und zwar das Tor….  1:1.

Somit gab man 7 Minuten vor Schluss einen Sieg aus der Hand. Schade eigentlich. Wir sehen uns nächste Woche Sonntag, 18. September  beim Spitzenreiter in Tettau.  Bis dahin. 

2. Spieltag am 27. / 28.08.16: 

Hohenbocka - Schraden  1:0        1:0 Reeh (84.)       Zuschauer: 35  

 

 1. Pokalrunde am 21.08.2016 (Auszug):

 

 Und hier leider nicht unsere Fußballtribüne von und mit M. Jähnig, auch sie hat mal Urlaub

Eine kleine Zusammenfassung zum Pokalspiel gegen Kroppen in Stichpunkten von mir.

- vor 68 Zuschauern 1:4 (1:0) gegen Kroppen (Kreisliga-West) verloren

- erste Chance 15. min Volleytreffer von Marcell Lehmann ins linke obere Eck, Tormann reagierte nicht mal, 1:0

- 30. min straffe Gästerückgabe zum Torhüter kann dieser nur mit dem Kopf zur Ecke klären

- 34. min kroppener Freistoß klärt Patrick mit dem Kopf auf der Linie

- 51. min 20m - Freistoß vom kroppener Tobias Opelt rutscht Torwart Toni Reeh durch die Hände, 1:1

- 61. min. kroppener Kopfball knapp vorbei

- 63. min Christian Petsch allein in den Strafraum, Schuss holt der Torwart mit toller Parade aus dem Winkel

- folgende Ecke köpft Patrick Irrgang knapp übers Tor

- 76. min Flanke Kroppen, Kopfballtor Nr. 22 (Tobias Opelt), 1:2

- 83. min geschickter Heber vom kroppener Nr. 17 (Rene Gläsner) über weit draußen stehenden Torwart Toni Reeh, 1:3

- 84. min gelb gegen Christoph Bethge (nachtreten)

- 90. min kroppener Ecke, Treffer durch den eingewechselten Marco Vesper mit dem Fuß zum 1:4

...Fazit: 1. Halbzeit kein Klassenunterschied zu sehen, Buck klar besser, zweite Halbzeit Kroppen clever aber ohne Glanz ... Thomas Z.

1. Spieltag am 14.08.16:

Kleinleipisch - Hohenbocka  3:2 .....  0:1 Hapke (9.), 0:2 Hapke (23.), 1:2 Rischke (28.), 2:2 Kühne (57.), 3:2 Torchala (88.) Zuschauer: 33 

 

gespielt ... die Vorrunde des Kreispokals (Auszug):

 

 Und hier wieder unsere Fußballtribüne von und mit M. Jähnig:

Pokal-Vorrunde am Sonntag, 07.08.2016    Hohenbockaer SV  - Aufbau Großkmehlen

Endlich ist die Sommerpause beendet… 

Nach der  Vorbereitungszeit auf die neue Saison begrüßten wir heute  die Männer aus Großkmehlen zur Vorrunde im Kreispokal Südbrandenburg. Es galt, das Spiel als weiteres Vorbereitungsspiel zu nutzen und die Zugänge  - heute dabei Toni Reeh und Tobias Stecklina - gut in die Mannschaft zu integrieren.  

Und Bucke machte auch gleich von Beginn an Dampf, hatte mehr Zug zum Tor, konnte aber in der ersten halben Stunde nicht wirklich etwas ausrichten.

Die Angriffsbemühungen von Großkmehlen endeten meist noch vor dem 16er und Marcel Micklich im Tor der Buckschen hatte nicht wirklich etwas zu  tun.  

Man kann sagen, es sah gut aus, was die Jungs da machen. Das Zusammenspiel funktionierte, die Abwehr um Toni stand, aber beim Abschluss wurden die „alten“ Leiden sichtbar… vorbei, drüber, kein Blick für den mitgelaufenen Nebenmann …..   Halbzeit  0:0.

Für die 2. Halbzeit hofften wir mal, dass der Knoten platzt. Zuerst aber dezimierte sich Großkmehlen mit einer gelb-roten Karte. Das Spiel lief aber nicht wirklich anders als in der ersten Hälfte weiter.

Doch dann gab es einen Elfmeter für Bucke, den Toni eiskalt ins linke Eck versenkte.   Zeit wurde es ….

Es ging mit Sommerfußball weiter, doch knapp 10min vor Schluss wollte es auch Scooby, der uns übrigens noch für ein paar Spiele erhalten bleibt J, nochmal wissen. Er tänzelte die Kmehlener Abwehr aus und schoss zum 2:0 ein. Da war der Sack endlich zu und es sollte jetzt auch nichts mehr anbrennen.  Bucke steht damit in der nächsten Runde des Kreispokals und tritt am 21.08. um 15:00 Uhr zu Hause gegen die SG Kroppen an.  Vorher jedoch steht der erste Spieltag der Kreisklasse Süd an, am kommenden Sonntag, 14.08. um 15:00 Uhr dürfen wir Euch alle in Kleinleipisch begrüßen.  Bis dahin

 

vergangene Saison 2015/16

Letzter Spieltag am Samstag, den 11.06.2016:

 

Mannschaftsrunde und 2 x Weidner (Steffen und Martin)

 

Hohenbocka - Ortrand II   0:1 (17') Andreas Opitz, 1:1 (21') Frank Kubisch,  2:1 (84')  Robert Hapke   , Zuschauer: 29,  Schiedsrichter: Marcel Domann

  

26. und letzter Spieltag mit Abschlusstabelle